Willkommen beim Lehrstuhl für Produktions- und Ressourcenökonomie!

Aktuelle Projekte

ELEWI - Produktivität in den Lebenswissenschaften

In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt wird sich der Lehrstuhl für Produktions- und Ressourcenökonomie in Zusammenarbeit mit dem HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. (http://his-he.de) mit quantitativer Wissenschaftsforschung befassen. Ziel von ELEWI („Wie effizient sind die Strukturen in den Lebenswissenschaften in Deutschland?“) ist eine innovative und umfassende Analyse der Produktivität in den deutschen Lebenswissenschaften... mehr 

BIOMONITOR

Übergeordnetes Ziel des Projekts zum Monitoring der Bioöknomie (BioMonitor) ist die Entwicklung eines Statistik- und Modellierungsrahmenkonzepts für die Bioökonomie, das effektiv und robust ist. Das so entstehende Gerüst wird die Quantifizierung des Bioökonomiesektors durch eine Vielzahl an Indikatoren ermöglichen sowie dessen ökonomische, ökologische und soziale Bedeutung in der EU und ihren Mitgliedsländern erfassen. Verknüpfungen zu aktuellen Standardisierungsbemühungen biobasierter Produkte durch das Europäische Komitee für Normung werden von Projektbeginn an entwickelt... mehr

BLIZ – Blick in die Zukunft: Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft, Landnutzung, Ökosystemleistungen und Biodiversität in Bayern bis 2020  

Wie entwickeln sich Ökosystemleistungen und Biodiversität in Bayern? Das interdisziplinäre Verbundprojekt BLIZ wirft einen Blick in die Zukunft und entwickelt neue Szenarien für ein nachhaltiges Management von Ökosystemen in Bayern... mehr

Aktuelle Publikationen

Deregulation and Productivity: Empirical Evidence on Dairy Production

Frick, F. und J. Sauer (2017), American Journal of Agricultural Economics

In dieser Studie untersuchen wir die Produktivitätsentwicklung und ihre Verbindung zu Ressourcenallokationseffekten im bayerischen Milchviehsektor während des „Phasing-Out“ der EU-Milchquote. Gemäß unserer Hypothese haben sowohl volatile Outputpreise als auch die Marktderegulierung eine effiziente Ressourcenallokation verstärkt. Zur Analyse herangezogen wurden Buchführungsdaten auf Betriebsebene über einen Zeitraum von 15 Jahren. Unter Verwendung eines endogenitätsrobusten Proxyvariablenansatzes wird das betriebliche Produktivitätslevel geschätzt.

...mehr